- Wichtelfarm - Wir helfen Kindern

Home
Über uns
Kinderladen
Aktionen
News
FAQ
Presse
Anfahrt
Direkt zum Seiteninhalt


"Die Wichtel"

Wir sind zwar in Wirklichkeit keine Wichtel, haben aber im Herzen den Wunsch, etwas Gutes zu tun.
Wir sind eine Gruppe aus Eltern, Großeltern und Männern und Frauen mit einem riesigen Herz für Kinder. Wir machen das alle ehrenamtlich in unserer Freizeit und erhalten dafür auch nichts aus dem Spendentopf, denn dieser ist ausschließlich zum Helfen da.

Der Verein Wichtelfarm e.V. wurde von mir, Daniel Splettstößer (Vorsitzender & Schatzmeister) im September 2016 gegründet, um Familien mit Kindern zu helfen. Besonders liegen mir die Kinder am Herzen, die Misshandlungen ertragen mussten.
Daher unterstützen wir Familien so weit es möglich ist, um den kleinen Seelen jede Hilfe bei der Verarbeitung der Misshandlungen zukommen zu lassen.  Sei es durch die Begleitung zu Terminen oder Verhandlungen, Fahrten zur Therapie, Beschaffung von Hilfsmitteln zur Unterstützung von Behandlungen oder einfach mal ein offenes Ohr.

Neben den besonders schlimmen Schicksalen, versorgen wir grundsätzlich bedürftige Familien kostenlos mit dem Nötigsten für ihre Kinder. Ob Grundausstattung, alltäglicher Bedarf oder besondere Wünsche – einfach alles, was ein Kinderherz erfreut, wird von uns gesammelt und aus unserem Spendenraum verteilt. Manchmal ist es ein spezieller Wunsch oder bestimmter Bedarf, den wir nur mit finanziellen Mitteln erfüllen können. Auch dieses wollen wir ermöglichen!

Fast jedes 4. Kind in Deutschland lebt in Armut, das sind mehr als zweieinhalb Millionen Kinder. Mindestens 500.000 davon leben in NRW in Haushalten, die als arm oder armutsgefährdet gelten. Besonders im Ruhrgebiet nimmt die Zahl der Familien zu, deren Einkommen unter der Armutsschwelle liegt.

Viel zu oft müssen Kinder leiden, weil es an alltäglichen Dingen fehlt. Ob finanzielle Not, Abhängigkeit oder Krankheit, die Ursache hat viele Gesichter. Daher ist es wichtig, das Kinder nicht mit drunter leiden müssen.

Wir sammeln also alles, womit wir die Eltern unterstützen können, damit es ihren Kindern gut geht. Kinderkleidung, Spielzeuge, Bücher, Schulsachen, Betten, Wickelkommoden, Windeln und alles, was Kindern wichtig ist, nehmen wir sehr gerne an, um anderen damit zu helfen. Und natürlich sammeln wir auch Geldspenden, um manch einen speziellen Kinderwunsch wahr werden zu lassen.

Unser Motto ist: wenn wir nur einem Kind leuchtende Augen bereiten können, müssen wir es tun! Kinder sind unsere Zukunft. Was also ist mehr wert, als ein glückliches Kind?

Das ist für uns besonders wichtig:
Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt, daher legen wir sehr viel Wert darauf, genau zu wissen, wofür und wohin die Spenden fließen. Schließlich soll die Hilfe auch dort ankommen, wo diese dringend benötigt wird.


Daniel Splettstößer
1. Vorsitzender
Schatzmeister
Pressearbeit
Katja Splettstößer
Stellv. Vorsitzende

Angelique Altschaffel
(ehrenamtliche Mitarbeiterin)
Elisabeth Splettstößer
Schriftführerrin




Satzung
 
 
 
§ 1 Name und Sitz

a)      Der Name des Vereins lautet: Wichtelfarm - wir helfen Kindern e.V.

b)     Sitz des Vereins ist Essen.

c)     Er ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Essen unter Nr. 15071 eingetragen.

d)     Der Verein ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig.


 
§ 2 Geschäftsjahr

a)     Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


 
§ 3 Zweck des Vereins

a)      Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

b)      Zweck des Vereins ist die Förderung von Kinder- und Jugendhilfe, Unterstützung hilfsbedürftiger Personen, besonders Kinder von 0 bis 18 Jahre.

c)      Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Sammlung von Kleidung- und Sachspenden. Diese werden an hilfsbedürftige Familien kostenlos weitergegeben. Ebenfalls soll die Notversorgung, z.B. in Geburtskliniken, durch kostenlose Übergabe von Kleidung und Hygieneartikel gesichert werden.

d)      Durch eventuelle finanzielle Spenden werden hilfsbedürftige Familien direkt unterstützt.

 
§ 4 Selbstlose Tätigkeit

a)      Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 
§ 5 Mittelverwendung

a)      Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 
§ 6 Verbot von Begünstigungen

a)      Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


 
§ 7 Mitgliedschaft

a)      Ordentliche Mitgliedschaft: Ordentliches Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen und sonstige Vereinigungen werden, die bereit und in der Lage sind, die Ziele des Vereins unter Anerkennung dieser Satzung nachhaltig zu fördern. Über den schriftlichen Antrag auf ordentliche Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand durch Beschluss. Die Mitgliedschaft im Verein ist beitragsfrei.

b)      Fördermitgliedschaft/kooperative Mitgliedschaften: Fördernde Mitglieder des Vereins sind natürliche oder juristische Personen, die die Ziele und Aufgaben des Vereins finanziell und/oder materiell unterstützen. Sie zahlen einen freiwilligen Förderbeitrag, haben aber kein Stimmrecht sowie aktives und passives Wahlrecht. Juristische Personen können kooperative Mitglieder werden.

c)      Ehrenmitgliedschaft: Der Vorstand kann Ehrenmitglieder vorschlagen, die sich bei der Unterstützung bzw. der Verwirklichung der Vereinsziele besondere Verdienste erworben haben. Die Mitgliederversammlung beschließt über den Antrag. Die Ehrenmitgliedschaft ist beitragsfrei.

 
§ 8 Beendigung der Mitgliedschaft

a)      Die Mitgliedschaft endet durch
 ·         Austritt
 ·         Ausschluss
 ·         Tod
 ·         Auflösung des Vereins
 ·         Bei juristischen Personen mit Beendigung der Geschäftstätigkeit

b)      Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem vertretungsberechtigten Vorstandsmitglied. Die schriftliche Austrittserklärung muss mit einer Frist von einem Monat jeweils zum Ende des Folgemonats gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

c)      Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Wichtige Gründe sind insbesondere ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten und die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Gegen den Ausschluss steht dem Mitglied die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, die schriftlich binnen eines Monats an den Vorstand zu richten ist. Die Mitgliederversammlung entscheidet im Rahmen des Vereins endgültig.


§ 9 Beiträge

a)      Von den aktiven Mitgliedern werden keine monatlichen Beiträge erhoben.

b)      Jedem Mitglied, Förderer oder Spender steht es frei, den Verein mit Spenden zu unterstützen.

 
§ 10 Organe des Vereins

a)      Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

 
§ 11 Mitgliederversammlung

a)      Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die Wahl und Abwahl des Vorstands, Entlastung des Vorstands, Entgegennahme der Berichte des Vorstandes, Wahl der Kassenprüfern/innen, Beschlussfassung über die Änderung der Satzung, Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins, Entscheidung über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern in Berufungsfällen sowie weitere Aufgaben, soweit sich diese aus der Satzung oder nach dem Gesetz ergeben.

b)      Im letzten Quartal eines jeden Geschäftsjahres findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

c)      Der Vorstand ist zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung verpflichtet, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe von Gründen verlangt.

d)      Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von einem Monat schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt als den Mitgliedern zugegangen, wenn es an die letzte dem Verein bekannt gegebene Anschrift gerichtet war.

e)      Die Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekanntzumachen.

f)       Anträge über die Abwahl des Vorstands, über die Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins, die den Mitgliedern nicht bereits mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugegangen sind, können erst auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.

g)      Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

h)      Den Vorsitz in der Mitgliederversammlung führt der 1.Vorsitzende, im Verhinderungsfall der Stellvertreter. Sollten beide Vorstände verhindert sein, wählt die Mitgliederversammlung aus der Reihe der anwesenden Mitglieder den Versammlungsleiter.
i)        Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich oder für ein Mitglied unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht ausgeübt werden.

j)        Bei Abstimmungen entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

k)      Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Stimmberechtigten beschlossen werden. Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen bleiben außer Betracht.

l)        Die Beschlüsse sind in einer Niederschrift aufzuzeichnen. Der Versammlungsleiter und der Schriftführer unterzeichnen die Niederschrift. Einwendungen gegen die Richtigkeit einer Niederschrift sind binnen 14 Tagen ab Zugang der Niederschrift gegenüber dem Vorsitzenden zu erheben.



§ 12 Vorstand

a)      Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Er vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Der Vorstand besteht aus dem (der):
·        Vorsitzenden
·        stellvertretenden Vorsitzenden
·        Schatzmeister (in)
·        Schriftführer (in)

b)      Der Vorsitzende ist einzelvertretungsberechtigt, die übrigen Vorstandsmitglieder können den Verein nur gemeinsam mit jeweils einem anderen Vorstandsmitglied vertreten.

c)      Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt, sie bleiben bis zur Neuwahl im Amt. Scheidet ein Vorstandsmitglied während seiner Amtszeit aus, so wählt der Vorstand ein Ersatzmitglied für die restliche Amtsdauer des Ausgeschiedenen. Wiederwahl ist zulässig.

d)      Die Mitgliederversammlung kann ein Vorstandsmitglied mit der Ausübung zweier Vorstandsämter betrauen.

e)      Vorstandsmitglieder können nur Mitglieder des Vereins werden.

f)       Bei Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt als Vorstand.

g)      Satzungsänderungen, die von Gerichts- oder Finanzbehörden aus formellen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Dies gilt nur, wenn die notwendigen Satzungsänderungen keine Alternative offen lassen. Diese Änderungen sind den ordentlichen Mitgliedern alsbald mitzuteilen.



§ 13 Auflösung des Vereins

a)      Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins fällt das Vermögen des Vereins an DKMS gemeinnützige GmbH, Kressbach 1, 72072 Tübingen.

 
Essen, 10.12.2017
Wichtelfarm - Wir helfen Kindern e.V.
ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.
Copyright 2016-2018 by Wichtelfarm
Zurück zum Seiteninhalt